Lehmputz für ein gesundes Raumklima und eine schöne Optik

Von Mai 12, 2012Juni 20th, 2012Uncategorized

Lehm erlangt durch den Einsatz von gemahlenen Muscheln viele Vorteile, nicht nur Frischeduft, der sich spürbar in der Raumluft auswirkt, sondern auch das schieferartige Übereinanderlegen der gemahlenen Muscheln bietet erhebliche Vorteile in der Aushärtung des Putzes. Lehm bindet durch seine „Plättchenstruktur“ relativ schnell Feuchtigkeit, hat als Bindemittel die größte Oberfläche unter allen bekannten Baustoffen und ist daher in der Lage Temperaturunterschiede auszugleichen. Absolut empfehlenswert ist daher der Einsatz beim wärmegedämmten Haus mit EPS-Fassadendämmplatten. Lehmoberflächen laden sich elektrostatisch nicht auf, dadurch wird der Ionenhaushalt der Luft reguliert, das Staubaufkommen in der Luft sinkt auf ein Minimum. Lehm löst keine Allergien aus, weil er hautfreundlich und schadstofffrei ist. Trockener Lehm wirkt antibakteriell und abweisend gegen Schädlinge. Lehm konserviert Holz und ist vollständig recycelbar. Regulierung des  Raumklimas, selbst in geringen Schichtdicken auf den Idealwert von 45 – 55 %. Frühe und enorme Oberflächenfestigkeit, kein Abrieb. Viele Gestaltungsmöglichkeiten in der Oberputzstruktur. Die Muschelschalen vermitteln einen natürlichen Glimmereffekt bei verschiedenen Lichteinwirkungen. Enorme Wirkung gegen Schimmel und Pilzbildung im Raum.